Donnerstag, 24. September 2015

Top Ten Thursday: 10 Bücher, mit einem Titel bestehend aus mehr als drei Wörtern

Heute nehme ich zum zweiten Mal am Top Ten Thursday teil. Und natürlich freue ich mich riesig darauf auch bei den anderen Teilnehmern fleißig zu stöbern.
Warum es in dieser Runde nur "Wunschbücher" in die Liste geschafft haben, kann ich euch gar nicht genau sagen - ich bin jedenfalls ziemlich überrascht, wie viele Bücher es mit einem längerem Titel aktuell auf dem Markt gibt. Denn das Thema lautet in dieser Runde:

10 Bücher, mit einem Titel bestehend aus mehr als drei Wörtern


"Die beste Zeit unseres Lebens" befindet sich leider noch nicht auf meinem SuB. Doch ich muss an dieser Stelle gestehen, dass es mich (auch auf Grund des Covers) irgendwie reizt - obwohl es in der Kategorie "Frauenunterhaltung" geführt wird, die ich eher ablehne.








"Die Welt ist eine Scheibe" handelt von einem rebellischem 16-jährigem Mädchen, dessen Welt sich durch einen Unfall plötzlich verändert. Der Klappentext klingt sehr vielversprechend.











Was soll ich zu diesem Buch noch sagen? Was wünsche ich mir mehr, als ein Buch, das Bücher auf dem Cover hat und eine Buchhandlung zum Ort des Geschehens macht? Nichts - deswegen ist "Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra" auf meiner Wunschliste zu finden.








"Der Tod bin ich" scheint ein super spannender Thriller zu sein, der in die Zeit des Kalten Krieges zurück führt.










"Der Killer von Nebenan" verspricht Spannung pur - so sehr, dass ich dieses Buch aber wohl erst lesen werde, wenn ich keine direkten Nachbarn mehr habe, damit ich nachts noch ruhig schlafen kann.









Krimis aus Skandinavien werden wohl immer einen großen Teil meiner Lese- und Wunschlisten ausmachen. Kein Wunder also, das Bücher wie "Das Mädchen im Schnee" auf meiner Wunschliste zu finden sind.







"Aller Anfang fällt vom Himmel" handelt von einer Freundschaft zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - ein ganz wunderbares Thema und ein wunderbares Cover.









"Am Anfang war der Frost" handelt von einem Familiengeheimnis und einer Person, die verschwindet und plötzlich wieder auftaucht. Außerdem spielt es im winterlichen Frankreich - herrlich für Winterabende.









Die komplette Reihe rund um "Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet" steht wie der Rest der Reihe rund um Flavia ganz oben auf meiner Wunschliste.










"Ich hab mich nie so leicht gefühlt" handelt von Carley, die in ihrer Herkunftsfamilie schreckliche Dinge erleben muss und schließlich bei einer Pflegefamilie ein neues Zuhause erhält. Ein Lese-Muss für mich, da es ein Stück weit meine tägliche Arbeit berührt.

Kommentare:

  1. Die Bücher aus deiner Liste sagen mir leider alle gar nichts :) Aber Aller Anfang fällt vom Himmel hat ein echt schönes Cover <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du so viel Neues entdecken konntest :)

      Löschen