Samstag, 13. Juni 2015

Buchvorstellung: Vegane Versuchung

Vegane Versuchung                                                                               Meiner Meinung nach kommt an dem Buch "Vegane Versuchung" von Daniela Friedl und Miriam Emme niemand vorbei, der vegan und weizenfrei etwas zum Naschen selbst machen möchte. Hier gibt es von leckeren Keksen bis zum Donut alles, was das Herz begehrt. Vor allem: viele Rezepte sind so machbar, dass ich nicht erst in ein Fachgeschäft rennen muss, um dort bestimmte Zutaten einzukaufen. Ich kann vieles mit den Lebensmitteln und Backzutaten machen, die ich in gewöhnlichen Supermärkten finde. (Sogar die Kids bei der Arbeit hat dieses Buch angesprochen und so wurden superleckere Cookies mit Haferflocken gebacken. Mjam.) Weiterhin bietet das Buch Kopiervorlagen für Geschenkverpackungen - für alle, die ihre Freunde oder andere liebe Personen mal mit einer veganen Nascherei verwöhnen wollen.
Insgesamt kann ich dieses Buch wirklich weiterempfehlen. Lasst es euch schmecken!
 
Und hier meine drei Lieblingsrezepte:
 
Chocolate Cookies (S. 26) - durch wenige Zutaten, die generell in (fast) jedem vegan/vegetarisch lebenden Haushalt zu finden sind, eignet sich dieses Rezept auch für "Notfälle", sollte relativ spontan einmal Besuch anstehen. Dieses Rezept befindet sich zwar in der Kategorie "selber schlemmen", ist in meinen Augen aber durchaus auch verschenk-geeignet.
 
Erdbeerbutter (S. 111) - wie geil ist das denn bitte: gefrorene Erdbeeren, vegane Butter, ein bisschen süßen und zack, fertig ist ein süßer Aufstrich. Genial einfaches Rezept.
 
Roher Kürbis-Ingwer-Kuchen (S. 72) - leider habe ich dieses Rezept noch nicht ausprobiert. Ich freue mich bei dem Gedanken daran aber schon jetzt auf die nächste Kürbis-Saison und werde dieses Rezept definitiv ausprobieren, besteht es doch aus leckeren Datteln und Haselnüssen in Kombination mit Kürbis. Das kann nur gut werden.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen