Montag, 4. Mai 2015

Montagsfrage: Gibt es ein Genre, das du noch nicht gelesen hast?

Pünktlich zum Wochenstart stellt das buchfresserchen eine spannene Frage:

Gibt es ein Genre, das du noch nicht gelesen hast?

Da muss ich wirklich stark überlegen. Im Großen und Ganzen denke ich aber, dass ich mittlerweile jedes Genre zumindest mal angetestet habe - abgesehen von "typischer Chicklit". Irgendwie hat es mich schon immer abgeschreckt in der Abteilung gewisser Buchhandlungen zu stöbern, wo fett "Frauenromane" drüber steht.
Auch erotische Romane habe ich schon angetestet - allerdings eher versehentlich: ich war als junge Jugendliche mit meinen Eltern im Urlaub und mein Lesestoff war tatsächlich schneller durch, als ich gedacht hatte und so fehlte es mir an deutschsprachiger Literatur für die langen Urlaubsabende. Meine Mutter drückte mir ein Buch für "richtige Erwachsene" in die Hand, weil auch sie kein anderes mehr mit hatte, bis auf eben das, was sie selbst gerade las. Den Titel hab ich mir nicht einmal gemerkt. Es hat mich aber abgeschreckt. Jede, aber auch jede Handlung etc. wurde (so empfand ich es) aus der männlich-sexistischen Ebene betrachtet. So zumindest kam es mir vor und es hat mich enorm abgeschreckt.(Selbst wie die Maschinen in einer Fabrikhalle ineinander greifen machte die Protagonisten so scharf, dass "sich ihre Nippel aufstellten".) Bis heute halte ich mich von Romanen fern, die zu viele sexistische Inhalte für mich bieten könnten. Tja, wie heißt es doch so schön: als Jugendlicher ist man oft prüder als die Generation der eigenen Eltern. In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen