Montag, 30. März 2015

Montagsfrage: Glaubst du, du hast schonmal einer Buchfigur nachgeeifert?

Dieses Mal gestaltet sich die Montagsfrage von buchfresserchen für mich einfach, denn sie lautet:  
Glaubst du, du hast schon mal einer Buchfigur nachgeeifert?

Nein, das glaube ich nicht. Zumindest habe ich das nicht bewusst getan. Denn als Kind bin ich nie zur Strafe in einem Holzschuppen gesperrt worden und eine alte Räuberburg gab es bei uns auch nicht. Schlau wie Hermine oder so besonders wie Luna war ich dann doch nicht... und vergleichen mit den Figuren aus den Krimis, die ich so lese, möchte ich mich dann auch nicht. In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Start in die neue Woche!

Freitag, 27. März 2015

Plausch am Donnerstag #11

Der Plausch am Donnerstag geht bereits in die elfte Runde und verspätet sich prompt - gestern Nacht und heute Morgen war dann doch unvorhergesehen die berufliche Anwesenheit nötig. Jetzt geht es aber mit vollem Anlauf ins Wochenende!


Und begleitet werde ich da von einem ganz wunderbaren Hörbuch: "Eisblaue See, endloser Himmel" von Morgan Callan Rogers und gelesen von Luise Helm mit ihrer wunderbaren Stimme. Ich könnte mir keine schönere und passendere Vertonung vorstellen. Dieses Buch ist übrigens die Fortsetzung zu   "Rubinrotes Herz, eisblaue See", ebenfalls wunderbar vertont von Luise Helm. Im zweiten Teil war ich, obwohl das Hören des ersten Bandes schon einige Zeit her ist, sofort wieder heimisch. Der Leser wurde durch kleine gezielte Erinnerungen von der Hauptfigur Florine wieder in die Geschichte hinein katapultiert. Ihr merkt, ich bin ganz am schwärmen - freut euch also auf eine Rezension in den nächsten Tagen. Eine ganz wundervolle Rezension zum ersten Band findet ihr hier von  Ilsebill.









Montag, 23. März 2015

Montagsfrage: Habt ihr schon mal Situationen beobachtet, die euch an Passagen aus gelesenen Büchern erinnern?

Das Wochenende ist bereits vorüber und es wird höchste Zeit die Montagsfrage von buchfresserchen zu beantworten. Heute im Angebot: Habt ihr schon mal Situationen beobachtet, die euch an Passagen aus gelesenen Büchern erinnern?

Na klar habe ich solche Situationen schon erlebt. Und auch hier gibt es die Klassiker-Antwort: ich muss wirklich oft an Harry Potter denken. Die Figuren von J.K.Rowling sind einfach sehr aus dem Leben gegriffen. So habe ich Bekanntschaften mit Menschen gemacht, die mich an Hermine erinnern - an die Hermine vor ihrer Freundschaft zu Harry und Ron. Sprich zu der eher unangenehmen Hermine aus dem Zugabteil im ersten Band. Und ich musste eine Zeit lang oft an "den Schrank unter der Treppe" denken - berufsbedingt. So habe ich einen Jungen betreut, der oft und stundenlang im Schrank saß - seine ganz eigene Variante der Verweigerungshaltung.
Noch viel schöner sind für mich jedoch die kleinen Momente, an die ich zurück denke, während ich ein Buch lese. Zum Beispiel bei tollen Beschreibungen von Orten, an denen ich selbst schon war oder wenn ein bestimmtes Gefühl ganz besonders und treffend umschrieben wurde.

Sonntag, 22. März 2015

Hörbuch-Rezension: Der Nachtwandler

Der Nachtwandler
von Sebastian Fitzek
Hörbuch
gelesen von Simon Jäger
ISBN: 3785748396

Worum es geht:
In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit …

Mein Eindruck:
Simon Jäger versucht die Spannung in dem Buch "Der Nachtwandler" stimmlich aufzubauen und zu halten. In meinen Augen ist er auch ein guter Leser, er liest flüssig und in einem angenehmen Tempo. Dennoch bleibt es bei einem Versuch seinerseits. Der Plot von "Der Nachtwandler" ist an sich spannend und bietet jede Menge Raum für grausige und spannende Szenen. Doch leider überhäuft Fitzek den Leser (oder wie in diesem Fall den Hörer) geradezu damit. Die Spannung kann sich in meinen Augen dadurch gar nicht richtig aufbauen. Das "Auskosten" einer spannenden und grausamen Szene bleibt aus, da man direkt in die nächste Szene mit noch mehr Grauen geschleudert wird.
Insgesamt ist das Buch jedoch schlüssiger aufgebaut, als zB. in dem Buch "Passagier 23" und auch das Ende wirkt nicht so sehr an den Haaren herbei gezogen.
Simon Jäger würde ich gerne mal in einem anderen Hörbuch erleben. Für Fitzek ist jetzt leider eine laaaange Pause angesagt, nach dem ich gleich zwei Mal enttäuscht wurde.
Insgesamt reicht es für eine:
Bedingte Hör-Empfehlung

Rezensions-Spenden-Aktion 2015: 12€

Donnerstag, 19. März 2015

Plausch am Donnerstag #10

Während der Plausch am Donnerstag bereits in die 10. Runde geht, strahlt die Sonne vom Himmel und ich habe endlich (!) meine Leseflaute überwunden! Ich fühle mich gerade, als könnte ich alles auf einmal lesen, ein unglaublich gutes Gefühl. Kennt ihr das Gefühl der Leseflaute? Ich muss ja sagen, dass Leseflaute in diesem Fall hieß, dass ich mich nicht so richtig aufraffen konnte zum Lesen von Büchern. Ich habe ja dennoch einige blogs etc. verfolgt und mich mit dem Thema Bücher an sich beschäftigt. Dabei habe ich (wieder) das Lesen nach Listen für mich entdeckt. Das ist für mich wirklich eine motivierende Herangehensweise. Und da gibt es ja eine Vielzahl von Möglichkeiten!
Hier sind drei Ideen:
  • Hat eure Lieblingsbuchhandlung eine Liste der bestverkauften Bücher? Hier ist zum Beispiel die der Buchhandlung Graff in Braunschweig.
  • Einige Leute lesen auch nach Bestseller-Listen. Hier findet ihr die Listen von amazon und Spiegel des Jahres 2014 im Vergleich.
  • Kürzere (und meiner Meinung auch spannendere) Listen findet ihr natürlich auch beim Top Ten Thursday bei Steffis Bücherbloggeria. Ganz besonders toll fand ich das Thema: 10 Bücher, die du als nächstes lesen möchtest.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Erstellen eurer Listen! Genießt die Sonne!

Rezension: Eine unbeliebte Frau

Eine unbeliebte Frau
von Nele Neuhaus
Krimi
ISBN: 3548608876

Worum es geht: 
Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturmes im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen.

Mein Eindruck:
Nele Neuhaus wurde mir durch meinen Freund empfohlen - er versprach mir viele spannende Stunden mit den Büchern von Nele Neuhaus und gab mir gleich mehrere Bände mit. In "Eine unbeliebte Frau" schafft die Autorin es, eine Spannung zu schaffen, in der erst alle Protagonisten verdächtigt werden, dann wieder keiner und dann wieder alle. Mit den Ermittlern läuft man von einer Sackgasse in die nächste. Der Leser spürt dabei die Zweifel und Gedankensprünge der Ermittler, ohne dabei den Überblick angesichts der vielen Personen zu verlieren. Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es leider: Pia Kirchhoff ist die neue Kollegin von Bodenstein und kommt meines Erachtens ein wenig zu kurz in diesem ersten Band. Ich hätte mir ein wenig mehr über das Privatleben von ihr gewünscht. Dafür erfährt man jede Menge über Bodenstein und wie verwurzelt er in der Gegend rund um Frankfurt ist. Es geht viel um Pferde und das Eigenleben auf und rund um Reiterhöfe - aber das stört hier einen Nicht-Pferde-Menschen nicht, da es einfach zum Fall gehört und nicht zu hoch dosiert ist.
Insgesamt ist das Buch gut zu lesen und macht definitiv Lust auf weitere Bände von diesem Ermittler-Pärchen.(Als Leser darf man jedoch in meinen Augen jedoch nicht mit einer zu großen Erwartungshaltung an dieses Buch gehen. Es ist eher wie "Tatort" gucken: spannend und einfach gemacht zu gleich und dabei nie langweilig.)
Wer klassische Krimis mit etwas Lokalkolorit mag, macht hier sicherlich nichts verkehrt! (Das Ende meiner Leseflaute ist endlich gekommen!)
Leseempfehlung!

Rezensions-Spenden-Aktion 2015: 10€

Montag, 16. März 2015

Montagsfrage: Was war bei euch die längste Phase, in der ihr nicht gelesen habt?

Zu allererst wünsche ich euch einen wunderbaren Start in die neue Woche! Und wir starten wie üblich mit der Montagsfrage von buchfresserchen: Was war bei euch die längste Phase, in der ihr nicht gelesen habt?

Uff, das ist wirklich mal eine komplizierte Frage. Ich glaube, dass ich keine einzige Phase hatte, in der ich mich nicht zumindest mit dem Thema Bücher auseinander gesetzt habe. Die erste handfeste Leseflaute hatte ich tatsächlich zu Beginn meines Studiums. Da war das reale Leben einfach interessanter. Lach. Und die letzte Leseflaute hatte ich erst vor ein paar Wochen. Und ich fürchte leider, dass ich da immer noch nicht so ganz raus bin... Dennoch habe ich mich Zeit meines Lebens immer mit dem Thema Bücher befasst.

Donnerstag, 12. März 2015

Plausch am Donnerstag #9

Lieber Donnerstag, es ist Zeit zu plaudern und zu gestehen - mein SuB wächst wieder, da ich mir zwei gebrauchte Bücher bei ebay-Kleinanzeigen ergattert habe. Seht her:


Gelesene Bücher habe ich zur Zeit auch nicht so richtig zu verzeichnen leider. Dafür habe ich endlich das Hörbuch "Der Nachtwandler" von Sebastian Fitzek beendet (und kann somit endlich etwas zu dieser tollen challenge beitragen). Es war nicht so schlecht wie "Passagier 23", aber jetzt auch nicht sooo berauschend, um mich wieder von Fitzek zu begeistern. Die Rezension findet ihr hier in ein paar Tagen.

Montag, 9. März 2015

Montagsfrage: Welches Buch hat dich 2015 bisher am meisten begeistert?

Es startet schon wieder eine neue Woche - man, die Zeit rennt ohne Ende. Es ist also Montag und das buchfresserchen hat wieder eine Frage gestellt:

Welches Buch hat dich 2015 bisher am meisten begeistert?

Eine sehr schwere Frage... denn trotz höchster Lesemotivation, auch durch diesen blog ist das Lesejahr äußerst bescheiden gestartet! So viele Buchschätze, wie ich im letzten Jahr entdeckt habe - das würde noch einmal schwierig werden, das war mir klar. Aber: so ein richtig richtig richtig gutes Buch hab ich noch gar nicht gelesen/gehört in diesem Jahr. Klar kann ich mich für "Das Beste, das mir nie passiert ist" ganz gut begeistern und auch "Die Frauen, die er kannte" war insgesamt recht gut. Aber herausragend war in diesem Jahr leider noch keins. Zudem fehlt mir momentan auch einfach neben dem Job und vielen Veränderungen in meinem Privatleben einfach die nötige Zeit richtig viel zu lesen...  Bisher gefällt mir "Eine unbeliebte Frau" von Nele Neuhaus ebenfalls recht gut. Aber "recht gut" ist halt was anderes als die Aussage "wow - wie oft ich dieses Buch noch lesen werde?".
Wie sieht es da bei euch aus?

Donnerstag, 5. März 2015

Plausch am Donnerstag #8

Zu allererst muss ich mich in diesem Plausch am Donnerstag bei buchfresserchen und allen anderen bloggern, die sich an der Montagsfrage beteiligen ganz arg entschuldigen. Ich hatte mir ja fest vorgenommen regelmäßig dran teilzunehmen. Diesen Montag war ich allerdings krank - und ganz ehrlich, eine Blasenentzündung wünsche ich niemanden. Wer wissen möchte, was auf die Frage "Glaubst du, dass Bücher dein Denken/Handeln schonmal beeinflusst haben?" so geantwortet wurde, findet die Liste mit den Links hier.

Demnächst wird hier die Rezension zu "Eine unbeliebte Frau" von Nele Neuhaus erscheinen. Alle Krimifans können sich also etwas freuen. Es ist ja mein erstes Buch von Nele Neuhaus und auch der erste Band in der Reihe rund um Pia Kirchhoff und Bodenstein.

Einen Neuzugang habe ich diese Woche wieder nicht zu verzeichnen. Aber meine Wunschliste wächst und wächst noch schneller, seit ich in die Bloggerwelt eingetaucht bin. Es gibt ja so viele tolle blogs mit Empfehlungen. Wow! Es wird hier demnächst also noch eine Seite geben mit den Links zu meinen Lieblingsblogs und falls ihr noch Ideen oder Tipps habt, welcher blog unbedingt mit auf diese Liste gehört, dann immer her mit euren Kommentaren! Ich freue mich drauf!

Ein ganz riesengroßer Dank übrigens noch an Leslie, die mir den tollen Header sowie ein Symbol für meine Rezensions-Spenden-Aktion gebastelt hat! Ich freue mich wirklich sehr darüber jetzt ein "eigenes" Design vorzeigen zu können. Dein Wunschbuch musste ich übrigens bestellen und sobald ich es in den Händen halte, macht es sich auf den Weg zu dir!